Pressemeldungen und Neuigkeiten

Am 4. Oktober 2020 findet von 11-18 Uhr auf dem Parkplatz des ETUF am Baldeneysee bereits zum fünften Male das Fahrevent „Essen ist e-mobil“ statt. Freuen Sie sich neben vielen weiteren batterielektrischen und Hybridmodellen auf den Mercedes EQV, den Volkswagen ID.3 und den brandneuen Citroen C5 Aircross Hybrid.

Alle Besucher informieren sich ganz unverbindlich und haben die Gelegenheit, jedes der ausgestellten Fahrzeuge probezufahren. Mitzubringen sind lediglich der Personalausweis und der Führerschein sowie ein Mund-Nasen-Schutz, der während der Probefahrten verpflichtend ist.

Zur Auswahl stehen die folgenden zwölf Fahrzeuge:

VW ID.3
VW Passat Variant GTE

Mercedes EQV
Mercedes E-Vito
Mercedes

Citroen C5 Aircross Hybrid

Peugeot 3008 Hybrid
Peugeot e-2008
Peugeot e-208

Opel corse-e
Opel Grandland Hybrid

Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid

 

Essen ist e-mobil 2020 hätte im Juni 2020 mit mehr Fahrzeuge unter anderem von VW, Smart, Mercedes, Volvo, Renault und Mitsubishi und mit mehr Besuchern und Probefahrten alle Rekorde brechen können – wenn nicht die Abstandsregelungen und Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gewesen wären.

Die Lockerungen der letzten Tage machen es jetzt aber möglich, einen neuen Termin ins Auge zu fassen. Freuen Sie sich auf Probefahrten mit aktuellen Elektro-, Hybrid- und Wasserstofffahrzeugen bei

Essen ist e-mobil 2020
am 4. Oktober 2020 von 11-18 Uhr
beim ETUF Essen, Freiherr-vom-Stein-Straße, am Baldeneysee

Es sind vor allem die aktuellen Plug-in-Hybrid-Antriebe, die die Elektromobilität auch außerhalb der reinen Stadtfahrten attraktiv und alltagstauglich machen. Hinzu kommen der Umweltbonus von bis zu 6.000 Euro sowie bei Firmenwagen  die nochmals reduzierten Sätze für die Versteuerung der Eigennutzung. Überzeugen Sie sich selbst bei einer Probefahrt bei Essen ist e-mobil 2020 und merken Sie sich den Termin am 4.10.2020 am besten schon heute im Kalender vor.

 

Ihr Ansprechpartner für diese Pressemeldung:
Martin Striewisch
together concept Werbeagentur GmbH
Schinkelstraße 30-32
45138 Essen
Telefon +49 201 – 84122-0
E-Mail m.striewisch@together-concept.de

Essen ist e-mobil lockte im Juni 2019 trotz Temperaturen von über 30 Grad im Schatten zahlreiche Besucher und Besucherinnen zum ETUF am Baldeneysee. Insgesamt absolvierten die Besucher 120 Probefahrten mit den Elektro- und Hybridfahrzeugen von Audi, BMW, Hyundai, Jaguar, Landrover, Renault und VW. Sogar ein Wasserstoff betriebenes Fahrzeug stand zur Verfügung.

Ob e-tron oder Zoe – jeder der Probefahrer war begeistert. Die ungewohnte Stille ohne Motorgeräusche, der agile Anzug, das sanfte Bremsen mit Rekuperation – das elektrische Fahren macht in jedem der Fahrzeuge Spaß. Manch einer brachte gleich einen Kindersitz mit, um die Famileintauglichkeit zu testen. Andere wollten die Proberunde gleich noch einmal fahren. Natürlich stand auch für den fachlichen Austausch genug Zeit zur Verfügung.

„Essen ist e-mobil“ zeigt, dass die Elektromobilität jetzt erst richtig in Schwung kommt und die wachsende Modellvielfalt das Fahren mit Elektro- und Hybridfahrzeuge für jeden Anspruch und für jeden Geldbeutel attraktiv macht. „Wir freuen uns schon auf die Veranstaltung im kommenden Jahr“, so Veranstalter Martin Striewisch, „Hoffentlich sind dann auch weitere Marken und noch mehr Fahrzeuge vertreten.“

 

Ihr Ansprechpartner für diese Pressemeldung:
Martin Striewisch
together concept Werbeagentur GmbH
Schinkelstraße 30-32
45138 Essen
Telefon +49 201 – 84122-0
E-Mail m.striewisch@together-concept.de

Elektromobilität kommt in Schwung, die Modellvielfalt wächst, „Essen ist e-mobil“ bietet Elektro- und Hybridfahrzeuge zum Anfassen und Probefahren, 13 alltagstaugliche Fahrzeuge vom Cityflitzer bis zum SUV stehen zur Auswahl.

„Essen ist e-mobil 2019“ macht den ETUF am Baldeneysee zu einem Ausflugsziel für alle Autobegeisterten. An der Freiherr-vom-Stein-Straße 204a, stehen am Sonntag, 23. Juni 2019, von 11-18 Uhr dreizehn aktuelle Elektro- und Hybridmodelle für Probefahrten bereit – vom praktischen Stadtflitzer bis zum luxuriösen SUV.

Beschreibungen aller Fahrzeuge finden Sie hier!

Die Elektromobilität ist in aller Munde. Doch wie fährt sich eigentlich ein Elektroauto, was kostet es und ist es für die geplante Nutzung geeignet? Diese und viele weitere Fragen werden bei Essen ist e-mobil beantwortet, wenn die Besucher zwischen 11-18 Uhr selbst zur Probefahrt starten. Wichtig ist es, einen gültigen Führerschein und Personalausweis mitzubringen.

„Essen ist e-mobil ist das einzige öffentliche Fahrevent in Essen, in dem die Besucher ganz einfach selbst fahren dürfen und das mit so unterschiedlichen Fahrzeugen und Marken. Unser Dank gilt den engagierten Essener Autohäusern Boden, Stopka, Gottfried Schultz, Audi und BMW“, so Veranstalter Martin Striewisch von der together concept Werbeagentur aus Essen, die sich schon seit vielen Jahren mit Elektromobilität beschäftigt.

Der Veranstaltungsort ETUF am Baldeneysee ist auch für den Familienausflug bestens geeignet. Während ein Familienmitglied auf Probefahrt ist, genießen die anderen das neu eröffnete Bootshaus-Café mit Terrasse oder vergnügen sich auf der beliebten Seepromenade.

Essen ist e-mobil wird von innogy, ElektroMobilität NRW und dem ETUF unterstützt.

 

Ihr Ansprechpartner für diese Pressemeldung:
Martin Striewisch
together concept Werbeagentur GmbH
Schinkelstraße 30-32
45138 Essen
Telefon +49 201 – 84122-0
E-Mail m.striewisch@together-concept.de

Die Elektromobilität nimmt Fahrt auf. Gerade in den Städten enstehen vielfältige Ladepunkte an öffentlichen Plätzen oder auf den Parkplätzen der großen Einkaufszentren und Einzelhändler. Dazu kommen zahlreiche neue Serienmodelle mit batterie-elektrischem Antrieb, Hybridantrieb oder auch wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen. Vom Kleinwagen bis zur luxuriösen Limousine gibt es elektrische Antriebstechnologie heute serienmäßig in allen Preiskategorien.

Doch welches Fahrzeug könnte das richtige für Sie sein? Finden Sie es bei einer Probefahrt am 23. Juni 2019 zwischen 11 und 18 Uhr am ETUF am Essener Baldeneysee heraus. Zur Verfügung stehen folgende Fahrzeuge:

  • Renault Zoe
  • Renault Kangoo
  • VW e-Golf
  • VW Passat GTE
  • Jaguar i-Pace
  • Landrover Plug-in-Hybrid
  • Hyundai Kona
  • Hyundai Ioniq
  • Hyundai Nexo
  • Audi e-tron
  • BMW i3
  • BMW i8

Die Liste der Fahrzeuge wird sich noch verlängern. Es lohnt sich, hier erneut im Internet vorbeizuschauen.

Bei herrlichstem Sonnenschein wurde das dritte Fahrevent „Essen ist e-mobil“ am 31.5.2014 zu einem vollen Erfolg.

Die Modellvielfalt der rein elektrisch oder hybrid betriebenenen Wagen war beeindruckend. Folgende Fahrzeuge standen für Probefahrten zur Verfügung:

Citroen Berlingo Electric, Citroen DS5 Hybrid, Mitsubishi Outlander Hybrid PHEV, Mitsubishi Electric Vehicle, Nissan Leaf, Peugeot 3008 Hybrid, Peugeot 508 RXH, Renault Zoe, Renault Twizy, Smart Fortwo electric drive, VW e-up!, VW e-Golf, Tesla Model S

Über 100 Probefahrten konnten durchgeführt werden. Es gab keinen Teilnehmer, der nicht von den Fahreigenschaften und dem ausgezeichneten Gesamteindruck der Wagen begeistert gewesen wäre: „So ein Elektrofahrzeug müsste man sich doch eigentlich anschaffen!“ – Diese Absicht muss jetzt nur noch in die Tat umgesetzt werden. Essen ist e-mobil hat mit Unterstützung seiner Partner ElektroMobilität NRW, RWE Effizienz und Haus der Technik auch 2014 wieder einen Beitrag geleistet, um die Akzeptanz der Elektromobilität weiter zu voranzutreiben.

Elektromobilität kommt langsam in Schwung, die Modellvielfalt wächst, „Essen ist e-mobil“ bietet Elektro- und Hybridfahrzeuge zum Anfassen und Probefahren, 14 alltagstaugliche Fahrzeuge vom Cityflitzer bis zum SUV stehen zur Auswahl

„Essen ist e-mobil 2014“ macht den Willy-Brandt-Platz am Samstag, 
31. Mai 2014,von 11-19 Uhr zu einem Ausflugsziel für alle Autobegeisterten. An diesem Tag stehen aktuelle Elektro- und Hybridmodelle für Probefahrten bereit – unter anderem der brandneue VW e-Golf oder der Mitsubishi Outlander Hybrid PHEV.

Erst in der vergangenen Woche verkündete Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt Details zu einem neuen Gesetzentwurf, um die Elektromobilität zu unterstützen: vom privilegierten Parken, über den Ausbau der Lade-Infrastruktur bis zu einer verbesserten Abschreibung und Vorteilen bei der Besteuerung. Das Ziel ist die Zulassung so vieler Elektrofahrzeuge wie möglich. Im Jahr 2014 sind das immerhin rund 1.000 Neuzulassungen pro Monat.

Doch überzeugen müssen die Elektro- und Hybridfahrzeuge die Käufer letztendlich nicht durch eine öffentliche Förderung, sondern durch Qualität, Fahreigenschaften, Umweltfreundlichkeit und Nutzbarkeit. „Aus diesem Grund gibt es das Fahrevent mit Probefahrten `Essen ist e-mobil` auf dem Willy-Brandt-Platz“, erklärt Veranstalter Martin Striewisch: „Wer einmal mit einem Elektrofahrzeug selbst gefahren ist, erlebt eine Begeisterung, die in keinem Prospekt beschrieben werden kann.“

Für die kostenlosen Probefahrten müssen Führerschein und Personalausweis mitgebracht werden. Die Probefahrten werden auf einer festen Route rund um die Essener Innenstadt stattfinden und dauern rund 20 Minuten. 

Zur Auswahl stehen Twizy und Zoe von Renault, e-Golf und e-up! von VW, Outlander und EV von Mitsubishi, Smart Fortwo electric drive, Nissan Leaf, Tesla Model S, 3008 Hybrid und 508 RXH von Peugeot, Berlingo electric und DS5 Hybrid.

Die fünf Ladesäulen auf dem Willy-Brandt-Platz, an denen die Fahrzeuge während der Veranstaltung geladen werden können, werden von RWE bereitgestellt. In Deutschland betreiben RWE und ihre Partner knapp 2.000 Ladepunkte, die ausschließlich mit Ökostrom versorgt werden. Allein im letzten Jahr wurden 390 neue Ladepunkte aufgebaut.

Die Vertreter von ElektroMobilität NRW erläutern den Besuchern die vielfältigen Förderprojekte aus den Bereichen Forschung, Entwicklung und praktische Erprobung der Elektromobilität in Nordrhein-Westfalen.

10:30 Uhr, Zelt auf dem Willy-Brandt-Platz, Essen

Termin vormerken am 31.5.2014
3. Fahrevent mit Elektro- und Hybridfahrzeugen „Essen ist e-mobil“

Fahrevent mit Elektro- und Hybridfahrzeugen auf dem Willy-Brandt-Platz, aktuelle Modelle wie eGolf, Mitsubishi Outlander Hybrid, Citroen Berlingo electric und viele mehr, Probefahren für Jedermann auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen

Ohne Elektro- und Hybridfahrzeuge sind die CO2-Ziele der Autohersteller nicht einzuhalten. Es verwundert also nicht, dass Fahrzeug mit Elektroantrieb in der Werbung permanent präsent sind. Doch welcher normale Autofahrer hat schon einmal in einem Elektrofahrzeug gesessen oder es sogar für eine Probefahrt genutzt?

Das Fahrevent „Essen ist e-mobil 2014“ bietet am 31. Mai 2014 von 11-19 Uhr allen Interessierten die Gelegenheit, sich einen Überblick über die aktuellen Modelle zu verschaffen. Unter anderen stehen Fahrzeug von VW, Renault, Peugeot, Citroën, Mitsubishi, Smart und Nissan für Probefahrten bereit. Viele weitere Themen rund um die Elektromobilität wie die Ladeinfrastruktur, die Reichweite der Fahrzeuge oder praktische Alltagserfahrungen können mit den Fachberatern in der Driver’s Lounge auf dem Willy-Brandt-Platz diskutiert werden.

Die Veranstaltung „Essen ist e-mobil“ wird von ElektroMobilität NRW, RWE Effizienz und dem Haus der Technik unterstützt.

Folgende Fahrzeuge stehen für Probefahrten bei „Essen ist e-mobil“ am 31.5.2014 zur Verfügung:

  • Smart Fortwo electric drive
  • Mitsubishi Outlander Hybrid PHEV
  • Mitsubishi Electric Vehicle
  • VW e-up!
  • VW e-Golf
  • Citroen Berlingo Electric
  • Citroen DS5 Hybrid
  • Peugeot 3008 Hybrid
  • Peugeot 508 RXH
  • Renault Zoe
  • Renault Twizy
  • Nissan Leaf
  • Tesla Model S

Testen Sie die Fahrzeuge bei einer kostenlosen Probefahrt rund um die Essener Innenstadt!